Carl-Padberg-Zentrifugenbau.png

Carl Padberg Zentrifugenbau GmbH

Mit 80.000 Umdrehungen zum Erfolg

Mit 80.000-facher Erdbeschleunigung ist das Carl Padberg Zentrifugenbau Unternehmen weltweit führend im Bereich der Röhrenzentrifugen. Das 1922 gegründete Familienunternehmen ist nicht nur in Lahr, sondern auf der ganzen Welt in der metallverarbeitenden Industrie und im Anlagenbau sowie in Chemie, Pharmazie und Biochemie zuhause.

Zu den Kunden gehören unter anderem zahlreiche namhafte Chemieunternehmen und Autohersteller. Hier dreht sich alles um hochdrehende Röhren-, Korb- und Reinigungszentrifugen sowie maßgeschneiderte Anlagen – von der bedarfsgerechten Planung über die Konstruktion bis hin zur Umsetzung. Feinjustierung und Wartung stellen sicher, dass jede Anlage perfekt funktioniert.

Im Mittelpunkt steht dabei das Rundum-Erlebnis von Leistungsstärke – und zwar überall, wo es um sauberes Trennen von Wertstoffen für deren Rückgewinnung, Weiterverarbeitung und Entsorgung geht. Einfach rundum perfekt!

 
 
 

 
 
Eichner.png

Eichner Baugesellschaft mbH

Auf Tradition Zukunft bauen

Zukunft planen und Qualität bauen – das macht die Eichner Baugesellschaft aus Lahr schon seit 1919. Und zwar vom Rohbau bis zum Schlüsselfertigbau, von Planung und Projektentwicklung bis zum barrierefreien Bauen.

Der Name Eichner steht dabei für gebündeltes Wissen, bewährtes Können und die Erfahrung aus der 100-jährigen Unternehmensgeschichte. Eichner baut auch auf Ökonomie und Ökologie und arbeitet mit geräuscharmer und umweltverträglicher, modernster Technologie.

Aus einem kleinen Baubetrieb, gegründet von einem Maurermeister, ist mittlerweile ein fortschrittliches und erfolgreiches Unternehmen in der vierten Generation entstanden. Die Zukunft steht vor der Tür und Eichner wird weiterhin neue Wege beschreiten und bebauen – mit hochwertiger Qualitätsarbeit, die in der Region Maßstäbe setzt.

 
 
 

 
 
FS-Etiketten.png

fs-Etiketten GmbH

Drauf steht, was drin steckt

Das Duschgel am Morgen, ein Müsli zum Frühstück, zur Pause einen Kaugummi, das Spülmittel für den Abwasch, die Salami aufs Brot - und wenn‘s vegan sein soll, gibt‘s Tofu. Alle diese Produkte benötigen ein selbstklebendes Etikett. 

40 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter planen und produzieren hochqualitative, selbstklebende Etiketten – viele davon sind im Supermarkt zu finden. fs-Etiketten ist ein familiengeführtes Unternehmen mit einer über 50-jährigen Firmengeschichte. Damit es auch zukünftig in der sich schnell ändernden Medienbranche immer auf dem neuesten Stand ist, investiert fs-Etiketten fortlaufend in Anlagen, Maschinen und IT. 

Jedes Jahr führt das Friesenheimer Unternehmen die Aktion „Junges Design - frech.neu.anders.” durch. Den besten Nachwuchsdesignern von vier deutschen Fachschulen wird dabei der fs-Etiketten-Designpreis verliehen. Somit kennt man sich in Friesenheim auch beim Produktdesign mit den neuesten Trends aus.

 
 
 

 
 
Galvanoform.png

Galvanoform

Faszination und Leidenschaft für anspruchsvolle Werkzeugformen.

Führend in Europa – weltweit präsent.

Das Lahrer Unternehmen hat sich seit 1956 zum heute größten europäischen Hersteller von Präzisionswerkzeugen für eine Vielzahl von Verfahren und Technologien entwickelt.

Mit mehr als 180 Mitarbeitern liefert Galvanoform als zuverlässiger Partner an seine Kunden aus Automobilbau, Luftfahrtindustrie, Sanitärtechnik und anderen industriellen Bereichen erstklassige Galvanoschalen, Galvanoeinsätze und komplette Werkzeuge für eine effiziente und hochpräzise Fertigung.

Galvanoform begleitet seine Kunden von der Produktentwicklung bis zur Serienfertigung- vom Kugelschreiber bis zum Flugzeugflügel, von der Küchenspüle bis zur Instrumententafel. Alle Formen sind ökonomisch effizient und umweltschonend produziert- vom Mikropräzisionsteil bis zum Großwerkzeug.

Das Unternehmen freut sich darauf sein Wissen, seine Erfahrung und seine Leidenschaft für präzise Oberflächen mit jungen, interessierten Menschen zu teilen.

 
 
 

 
 
Kaufmann-Druckhaus.png

Ernst Kaufmann GmbH & Co. KG

Druck beeindruckt

Das Druckhaus Kaufmann wurde bereits 1816, also vor über 200 Jahren, in Lahr gegründet. Das Familienunternehmen in der sechsten Generation weiß, wie wichtig es ist, das Gute zu bewahren und sich gleichzeitig immer wieder neu zu erfinden.

Investitionen in moderne Maschinen sowie in die Aus- und Fortbildung ihrer rund 200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind für das moderne Druckhaus ebenso selbstverständlich wie die regelmäßige Prüfung der Arbeits- und Produktionsprozesse.

Ziel ist es dabei, die Erwartungen ihrer Kunden im Hinblick auf Zuverlässigkeit, Flexibilität und Qualität zu übertreffen.

Nicht zuletzt deshalb vertrauen heute mehr als 350 Unternehmen aus über 30 Branchen und zahlreichen Ländern auf die unumstrittene Druckhaus Kaufmann-Qualität.

Bei den "Druck&Medien Awards" wurde das Druckhaus als Katalogdrucker des Jahres (2015) und als Zeitschriftendrucker des Jahres (2017) ausgezeichnet.

 
 
 

 
 
Ernst-Schwarz.png

Ernst Schwarz Betonbau GmbH

Vielfältiges Tätigkeitsfeld statt grauem Arbeitsalltag

Im Jahr 1900 wurde die Bauunternehmung Ernst Schwarz mit Sitz in Lahr gegründet und ist seither als Spezialist im Betonbau tätig.

Entgegen der damaligen Bauweise setzte der Firmengründer Ernst Schwarz vor mehr als 100 Jahren den bis dahin noch weitgehend unbekannten Baustoff „Beton“ ein, welcher in heutigen, modernen Bauwerken nicht mehr wegzudenken ist.

Die Ernst Schwarz Betonbau GmbH garantiert mit qualifiziertem Personal sowie einem modernen Geräte- und Maschinenpark eine fachgerechte und qualitativ hochwertige Ausführung.

Zum vielfältigen Tätigkeitsfeld der GmbH gehören der Industrie- und Ingenieurbau mit der Erstellung von Produktionshallen, Firmengebäuden, Verwaltungsgebäuden, Wasserbehältern, Kläranlagen und Brückenbauwerken. Auch beim Bau von öffentlichen Gebäuden – wie Kindertagesstätten und Schulen sowie größeren Wohnhäusern – ist die Ernst Schwarz GmbH in Lahr und Umgebung nicht mehr wegzudenken.

Das Einsatzgebiet erstreckt sich über den gesamten badischen Raum bis in den Hochschwarzwald, so dass der Sichtbeton des Unternehmens schon viele Bauwerke sichtbar verschönert hat.

 

 
 
 

 
 
Nela.png

NELA Brüder Neumeister GmbH

Die Welt mit den Augen von Maschinen sehen

Die Firma NELA Brüder Neumeister GmbH ist ein mittelständisches, familiengeführtes und internationales Maschinenbauunternehmen mit Sitz in Lahr.

NELA ist traditionell in der Druckindustrie beheimatet und fertigt hochpräzise Anlagen für Offsetdruckplatten, sowie Druckplatten-Handlingsysteme und Software für moderne Druckereien weltweit.

Zu den Kunden zählen große Zeitungshäuser wie zum Beispiel die New York Times und die Süddeutsche Zeitung, aber auch regionale Titel wie die Badische Zeitung oder der Lahrer Anzeiger.

Seit 2008 etabliert sich NELA zudem in der vollautomatischen optischen Teileprüfung. Die selbst entwickelten Systeme und die Bildverarbeitungssoftware werden zum Beispiel in der Automobilindustrie eingesetzt.

Bei der Brüder Neumeister GmbH sind derzeit insgesamt 200 Mitarbeiter beschäftigt. Einige Mitarbeiter sind bei der US-Tochter NELA USA in Wisconsin zuhause, weitere in Singapur und Taiwan.

Nur bei NELA sind Maschinenbau, Elektronik, Software, Optik und Beleuchtungs-Know How mit einem 360-Grad-Blick verbunden.

 
 
 

 
 
Nestler.png

Nestler Wellpappe GmbH & Co. KG

Krisenunabhängig, vielseitig und dynamisch

Nestler Wellpappe ist ein traditionsreiches Unternehmen der deutschen Wellpappenindustrie, das auf die Herstellung und Vermarktung von Wellpappenverpackungen spezialisiert ist. Für seine über 1.500 Kunden in Deutschland, Frankreich und der Schweiz produzieren es mit rund 400 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern individuell zugeschnittene Verpackungen und Displays aus Wellpappe.

Die Verpackungsbranche ist krisenunabhängig, vielseitig und dynamisch: Denn verpackt wird, solange konsumiert und investiert wird – ob Lebensmittel, Kleidung, Bücher und Mobiltelefone, Möbel oder Elektrogeräte, Sport- oder Hobbyartikel, Maschinen und Anlagen, Ersatzteile, Schaltschränke oder Medizintechnik.

Nestler Wellpappe aus Lahr ist ein Unternehmen der Palm-Gruppe, einem führenden Anbieter von Zeitungsdruckpapier, Wellpappenrohpapier und Wellpappenverpackungen in Europa. Die Gruppe produziert, veredelt und verarbeitet an 26 Standorten mit insgesamt 4.000 Beschäftigten jährlich 1,4 Milliarden Quadratmeter Wellpappe.

Nestler bietet neben einer fundierten Ausbildung in einer konjunkturunabhängigen Branche sehr gute Übernahmechancen und exzellente Weiterbildungsmöglichkeiten in einem kollegialen Umfeld. Vakante Stellen in der Palm-Gruppe besetzt das Unternehmen vorrangig mit eigenen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Es begleitet die Leistungs- und Potentialträger sowie Nachwuchskräfte und ist im kontinuierlichen Dialog mit ihnen.

 
 
 

 
 
Polar-Form.png

POLAR-FORM Werkzeugbau GmbH

PLASTIC gibt’s heute überall – POLAR-FORM sorgt auch dafür!

Ob der Spatel für den Thermomix, Wählhebel oder Klimablende für ein Auto oder ein Lichtschalter und eine Sprechanlage für Zuhause: Die POLAR-FORM Werkzeugbau GmbH aus Lahr entwickelt und baut für jeden Kunststoffartikel das passende Werkzeug.

Zulieferer aus verschiedenen Branchen wie der Automobilindustrie und Medizintechnik und sowie Unternehmen der Elektronik-Branche, der Telekommunikations- und Haushaltsgeräteindustrie und aus dem Sportbereich gehören zum weltweiten Kundenportfolio.

Seit der Gründung des Unternehmens im Jahr 1993 legt POLAR-FORM großen Wert auf ausgebildetes Fachpersonal. Über 50 Fachkräfte wurden hier bereits erfolgreich ausgebildet. Begonnen wurde mit 16 hochmotivierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Seit dieser Zeit hat sich die Belegschaft mehr als vervierfacht. Trainings, Schulungen und Weiterbildungen der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind hier essenziell.

Das Unternehmen bietet eine Ausbildung mit modernster, technischer Ausstattung und eine sehr hohe Übernahmequote mit anschließenden Aufstiegsmöglichkeiten.

Fräsen, Feilen, Schleifen, Polieren und vieles mehr gehört dabei ebenso zur Ausbildung wie der Einsatz neuester Computertechnik und das Programmieren an hochmodernen Maschinen.

 
 
 

 
 
Rubinmühle.png

Rubin Mühle GmbH

Die Grundzutat zum Erfolg

Die Rubinmühle ist ein führender Anbieter von Spezialitätenprodukten rund ums Korn. Neben der traditionellen Mehlherstellung hat sich die Rubinmühle mit ihrem Hauptsitz in Lahr vor allem auf die Bereiche Schäl- und Flockenmüllerei sowie auf die Produktion extrudierter Lebensmittel fokussiert. Auf modernen Anlagen produziert die Rubinmühle Zutaten für Müslis, Müsliriegel, Getreidekekse, Backwaren und vieles mehr. Produkte, die in jedem deutschen Supermarkt zu finden sind.

Seit über 330 Jahren ist die Rubinmühle im Besitz der Familie Rubin und wird heute in der 14. Generation geleitet. An drei Standorten in Baden und im sächsischen Vogtland sind über 200 qualifizierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beschäftigt. Kunden in Europa, aber auch weltweit, werden nach bewährter Firmentradition beliefert: mit Qualität, Zuverlässigkeit, Innovation und Flexibilität.

 
 
 

 
 
Schwarzwald-Eisen.png

Schwarzwald Eisenhandel GmbH & Co. KG

Öffnet Tür und Tor

Schwarzwald-Eisen ist eine mittelständische Großhandelsgruppe für Stahl sowie Türen und Tore mit 250 Mitarbeitern. Ihre Stahlprodukte werden an fünf Standorten, einer davon ist Lahr, auf 30.000 Quadratmetern mit modernster Hochregal- und Logistiktechnologie gelagert. Mit ihrer erfahrenen Arbeitsvorbereitung ist die Großhandelsgruppe in der Lage, nach den Plänen ihrer Kunden zeitnah zu produzieren.

Der unternehmenseigene Fuhrpark beliefert mit 30 LKWs ganz Baden, das Elsass und den Westerwald.

Im Bereich Türen und Tore betreut Schwarzwald-Eisen außerdem deutschlandweit die Planung und den Einbau von Stahl- und Holztüren und ist Spezialist für Brand- und Rauchschutz sowie für Sicherheitstechnik. Schwarzwald-Eisen öffnet also auch weit über den Schwarzwald alle Türen für eine starke und glänzende Zukunft.

 
 
 

 
 
Stiehler.png

Richard Stihler GmbH

Jedem Druck gewachsen

Die Richard Stihler GmbH aus Lahr wurde 1919 als Kupferschmiede gegründet und zählt heute zu den weltweit führenden Herstellern im Spezialdruckbehälterbau.

Als Familienunternehmen mit 70 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern baut es Apparate, Maschinen und Wärmetauscher für die chemische und pharmazeutische Industrie sowie für die Nahrungsmittelindustrie mit Betriebsanforderungen von -1 bis 600 bar, von 10 bis 200.000 Litern mit Wandstärken von 2 bis 100 Millimetern und Gewichten bis zu 150 Tonnen. Echt stark!

Stihler verarbeitet rost- und säurebeständige Edelstähle, Nickel und Titan. Aufgrund seiner zahlreichen internationalen Zulassungen kommen seine Anlagen weltweit zum Einsatz.

 
 
 

 
 
Wagner.png

Wagner System GmbH

Out of Black Forest

WAGNER ist ein führender Hersteller von hochwertigen Markenprodukten für Haus, Garten, Werkstatt und Büro. Entwickelt und gefertigt werden WAGNER-Produkte mit 150 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in zwei Werken in Lahr. Darunter sind 15 Auszubildende in fünf unterschiedlichen Ausbildungsberufen.

Unter dem Motto „preiswertes Design für alle“ steht die Marke WAGNER für gut gestaltete Alltagsprodukte – out of Black Forest. Von hier aus werden Kunden mit ganz unterschiedlichen Anforderungen betreut: Möbel- und Objekthersteller, Designer und Ladenbauer, Baumärkte, Fachhändler und Gartencenter, Verbrauchermärkte, Groß- und Versandhändler. Geliefert werden WAGNER Produkte von Lahr aus in die ganze Welt.

Damit WAGNER-Kunden viel Freude mit ihren Produkten haben, setzt das Unternehmen auf Qualität, Nachhaltigkeit und Perfektion. Dafür hat WAGNER bereits zahlreiche Design-Auszeichnungen erhalten.

 
 
 

 
 
Welter.png

WELTER zahnrad GmbH

Alles dreht sich um Zukunft

Das Unternehmen WELTER zahnrad GmbH erfindet jeden Tag das Rad neu und verzahnt dabei Handwerk, Technik und Informatik in ein rundes Gesamtkonzept für innovative Antriebssysteme.

Mit der Zahnradfertigung hat sich WELTER zahnrad auf die Herstellung von Einzelteilen, kleinen und mittleren Serien spezialisiert. Dabei profitiert das Lahrer Unternehmen von seiner über 60-jährigen Erfahrung in Sachen Antriebstechnik und Getriebebau.

WELTER zahnrad ist heute weltweit der Ansprechpartner für innovative Antriebssysteme. Hier werden Zahnräder unterschiedlichster Art hergestellt, die später in Autos, Schiffen, Bahnen oder Flugzeugen verbaut werden und dort für den richtigen Antrieb sorgen. Dabei wird fleißig gefeilt, gebohrt, gedreht und gefräst. Und das alles mit computergesteuerten Maschinen, die ständig rund laufen.

Da dreht sich was!

 
 

Mach mit bei der JOBXPEDITION!

Banner-grün.png
Jobxpedition-Logo-grün-frei.png
 

Menü

Ablauf

Berufe

Unternehmen

Fragen

Auch hier

Facebook

Whatsapp